Ein Seidlakrug zum Annafest

Das Annafest-Krügla

Der Maler und Grafiker Harald Hubl (Mitte) freut sich zusammen mit Museumsleiterin Susanne Fischer und Harald Reinsch, Vorstand der Sparkasse Forchheim.Der Maler und Grafiker Harald Hubl (Mitte) freut sich zusammen mit Museumsleiterin Susanne Fischer und Harald Reinsch, Vorstand der Sparkasse Forchheim, über das neue Annafestkrügla.

Ab Donnerstag ist es wieder soweit:  Der Förderkreis Kaiserpfalz e. V. gibt jedes Jahr ein beliebtes Sammlerobjekt heraus: Das Annafest-Krügla. Der Forchheimer Maler und Grafiker Harald Hubl gestaltet das farbenfrohe Seidla-Festkrügla mit typischen Motiven des beliebten Forchheimer Volksfestes.

Wer einen Festkrug erwerben möchte, sollte sich beeilen, denn die Auflage ist limitiert. Die Sparkasse Forchheim hat die Herstellungskosten gesponsert, der Erlös kommt dem Förderkreis Kaiserpfalz e.V. zugute. Der Krug kann an der Kasse des Pfalzmuseums Forchheim (Kapellenstr. 16) für 15 Euro erworben werden. Mitglieder des Förderkreises erhalten das „Krügla“ für 10 Euro. Es sind nur noch wenige Krüge vorhanden. Auch Krüge aus den Vorjahren sind teilweise noch zu haben.