Jahresthema im Pfalzmuseum

30jähriger Krieg

400 Jahre ist es jetzt her, dass Einer der schrecklichsten und grausamsten Kriege der Menschheitsgeschichte wütete. Über 30 Jahre, von 1618 bis 1648, tobte der Glaubenskrieg in ganz Europa. Es war ein grausamer Konflikt zwischen Katholiken und Protestanten, aber auch eine außenpolitische Auseinandersetzung, in der sich Österreich und Spanien einerseits, Frankreich und Schweden andererseits gegenüberstanden.  Am Ende des Krieges war das Land verwüstet und die Bevölkerung um siebzig Prozent dezimiert. Auch vor Forchheim und der Region machte er nicht halt. 1634 wurde Forchheim mehrere Wochen – erfolgslos -  von den Schweden belagert.

Im Gedenkjahr wird es zahlreiche Veranstaltungen in Stadt, Landkreis und der Region geben, die sich mit den Ereignissen des Krieges befassen. Darüber hinaus widmet sich unser Erlebnismuseum Rote Mauer, eine Dependance des Pfalzmuseums, diesem Kapitel in einer dauerhaften Ausstellung.